Lago Maggiore Urlaub

Kategorie 'Cannobio'


Castelli di Cannero, die Burgen im See

Donnerstag, den 5. Juli 2018

Viele Lago Maggiore Urlauber haben die Castelli di Cannero schon vom Ufer aus gesehen oder sogar bei einer Bootsfahrt von Nahem. Sie gehören übrigens nicht zum Gemeindegebiet von Cannero, sondern zu Cannobio.

Castelli di Cannero am Lago Maggiore

Die felsigen Inseln mit den Burgen (manche sagen Schlösser) sind nicht nur von Cannero aus, sondern auch von der gegenüberliegenden Uferseite gut zu sehen, beispielsweise von Maccagno. Dabei scheinen die Burgen, die aber eigentlich nur noch aus Ruinen bestehen, wie auf dem Wasser zu schweben. … zum kompletten Artikel


Wakeboard am Comer See

Samstag, den 30. März 2013

Der Comer See ist ein Paradies für Wassersport. Hier kann man so gut wie alle Arten von Wassersport betreiben, doch eine der beliebtesten Wassersportarten ist zweifelsohne Wakeboard.

In verschiedenen Orten rund um den Lago di Como kann man Wakeboard surfen. Eine besondere Surf- und Wakeboardschule gibt es in Cernobbio.

Das Wakeboard Camp befindet sich in Moltrasio nur 5 Minuten von Cernobbio entfernt. Mailand befindet sich auch nur 55 km weit entfernt. Der nächste Flughafen bei Mailand befindet … zum kompletten Artikel


Bootsverleih & Surfen am Lago Maggiore

Montag, den 10. Dezember 2012

Einen Bootsverleih finden Sie am Lago Maggiore an mehreren Stellen.

Rund um den Lago Maggiore hat man unzählige Möglichkeiten um Wassersport zu betreiben und den See zu erkunden. In verschiedensten Ortschaften finden Sie Verleihstellen für Motorboote und Segelboote sowie für Katamaran.

In einigen Fällen sind die Bootsverleihstellen mit einer Segelschule verbunden. Hier können Sie sogar in Ihrem Urlaub am Lago Maggiore einen Segelschein oder einen Führerschein für Motorboot machen. Ebenso werden Katamaran Kurse angeboten. Je nach Art des Bootes … zum kompletten Artikel


Strände am Lago Maggiore

Montag, den 23. August 2010

Hier stellen wir Ihnen einiger der schönsten Strände am Lago Maggiore vor, denn im See kann man ohne Bedenken baden gehen.

Die Untersuchungen der „Goletta dei Laghi“ des italienischen Naturschutzbundes Legaambiente, haben keine schwerwiegenden Verschmutzungen des zweitgrößten Sees Italiens und seiner Strände ergeben.

So kann man In Angera, Ispra, Castelveccana, Brezzo di Bedero, Maccagno, Tronzano und Pino sowie in vielen weiteren Orten rund um den See bedenkenlos das kühle Nass genießen. Lediglich in Luino sollte man sich … zum kompletten Artikel