Lago Maggiore

Pino Lago Maggiore

Pino - ein kleines autofreies, ruhiges Dorf am Lago Maggiore in Italien
Ferienhäuser
Ferienhäuser und Ferienwohnungen - Ostufer Lago Maggiore, Italien

Reiseziel:

Anreisedatum:

Reisedauer:      Personen:


Apartments
Private Apartments am Lago Maggiore:

Reiseziel:


Reisedatum:
Check in:
Check out:
Nächte:

Erwachsene:  Kinder:


Hotels Hotels in Pino Lago Maggiore am Lago Maggiore direkt online buchen:

Reiseziel wählen:

Anreisedatum:

Abreisedatum:


Campingplätze Campingplätze am Lago MaggioreAZUR Parkcamping in Maccagno am Lago Maggiore

• Camping in Maccagno
• Mobilheime
Die Gemeinde von Pino sulla sponda del Lago Maggiore hat antike Ursprünge. Der Ort wurde nach der Pinie - auf Italienisch Pino - benannt.

Auf einem Felsvorsprung, der Roccia di Pino, liegt dieses idyllische Dörfchen mit einer langen Vorgeschichte. Der Felsvorsprung schiebt sich in den See wie der Bug eines Schiffes. Hier liegt das Dorf mit Sicherheit an einem antiken Verbindungsweg, der den südlichen See mit der Magadinoebene, dem Gotthard und somit mit Nordeuropa verbunden hat.

Die Lage Pinos ist mit ein Grund für die Entwicklung dieser Ortschaft. Durch die Lage am Handelsweg genoß diese Ortschaft seit vielen Jahren einen privilegierten Status am Lago Maggiore.

Der Ortsteil Zenna direkt am Nordostufer des Sees gelegen ist auch heute noch der Grenzübergang zur Schweiz.

Der Kiesstrand und die Mündung des Molinerabaches in Pino laden zum Sonnen, Baden und Spielen ein.



Bei Bauarbeiten in der Nähe des alten Turmes wurden im Jahre 1964 Keltengräber gefunden.

Diese Funden lassen darauf schließen, dass die Gegend schon von den Kelten besiedelt worden war.

Der Turm diente zur Beobachtung und Verteidigung der Verbindungswege und stammt vermutlich aus dem 13. Jahrhundert. Leider wurde der Wehrturm von Pino später um etwa die Hälfte reduziert und die Räume für die Gemeindeverwaltung und als Grundschule genutzt. Heute befindet sich das Postamt von Pino noch im alten Turm.

Lavatoio -  Wascherei, Pino Lago MaggiorePino L.M. hat einen geschlossenen Ortkern, der durch seine charakteristischen engen Gassen auch heute noch praktisch autofrei ist und somit ein Paradies für Kinder, für die es etwas ausserhalb des Ortskerns aber auch einen Kinderspielplatz gibt. Bei gemütlichen Spaziergängen durch Pino werden Sie den historischen und traditionellen Charakter dieses Ortes erkennen.

Von Pino aus können Sie einen atemberaubenden Blick über den Lago Maggiore auf die Ortschaften Brissago und die vorgelagerten Brissago Inseln sowie auf die Tessiner Alpen genießen.

Kirche, Pino Lago MaggioreDie Kirche von S. Quirico ist im 17. Jht. restauriert worden und besitzt einen schönen Kirchplatz, von dem aus man ein grossartiges Panorama geniessen kann.

Zu Pino gehören auch noch die Ortsteile Bersona und Monti di Pino, die man zu Fuss von Zenna aus erreichen kann.

Die Zufahrt, nur mir Jeep oder Allradantrieb möglich, ist nur für Anrainer erlaubt.

I Monti, wie diese Fraktion von den Einheimischen genannt wird, war früher die Alpe von Pino und liegt etwa auf 850 m NN - im Vergleich dazu liegt der Lago Maggiore auf 190 m NN.

Pino Lago Maggiore SpielplatzDer Lago Maggiore ist auch beliebt für Radtouren rund um den See. Bei einer Radtour am Lago Maggiore Ufer können Sie unter anderem auch den Ort Pino als letzten Ort vor der Grenze zur Schweiz passieren.

Zwei Besonderheiten sind noch zu vermerken:

1. Es gibt in Pino Lago Maggiore mehr männliche als weibliche Einwohner, in Italien eher eine Seltenheit.

2. ist Pino, vollständiger Name: Pino sulla sponda del Lago Maggiore, der Ort in Italien mit den meisten Silben, nämlich 12. Wenn man aber die Gedenktafel, die am monumentalen Turm angebracht ist, als Grundlage nimmt, sind es noch ein paar mehr. Dort steht nämlich Pino sulla sponda orientale del Lago Maggiore. Das wären 17 Silben für ein Dorf mit wenig mehr als 200 Einwohnern.



alle Bilder und weitere Infos von Pino L.M.