Lago Maggiore Urlaub

Maccagno

Von Luino Richtung Schweiz

Ferienhäuser
Ferienhäuser und Ferienwohnungen - Ostufer Lago Maggiore, Italien

Reiseziel:

Anreisedatum:

Reisedauer:      Personen:


Hotels Hotels in Luino am Lago Maggiore direkt online buchen:

Reiseziel wählen:

Anreisedatum:

Abreisedatum:


Apartments
Private Apartments am Lago Maggiore:

Reiseziel:


Reisedatum:
Check in:
Check out:
Nächte:

Erwachsene:  Kinder:


Campingplätze Campingplätze am Lago MaggioreAZUR Parkcamping in Maccagno am Lago Maggiore

• Camping in Maccagno
• Mobilheime
Maccagno liegt am lombardischen Ufer des Lago Maggiore und wird durch den Fluss „Giona“ in zwei Teile - Maccagno Superiore (Oberes Maccagno) und Maccagno Inferiore (Unteres Maccagno) getrennt.

Maccagno Superiore , nördlich des Gionas , liegt am Taleingang des Vedascatales und am Anfang desselben mit den Ortsteilen Veddo, Campagnano und Musignano.

Maccagno Inferiore liegt südlich des Gionas und ein natürlicher Hafen ist in der malerischen Bucht beheimatet. Maccagno Inferiore ist ein sehr altes Dorf, das von einem zinnenbesetzten Turm die alten Häuser, die sich dicht an die steinigen Gassen drängen, bewacht.
In der malerischen Bucht ist ein kleiner Naturhafen beheimatet.

Hier beginnt auch die erst vor wenigen Jahren angelegte Uferpromenade.
Sie geht am Schiffsanleger vorbei zum Lido und weiter zum Museum Civico Museo Parisi-Valle, das nahe der Mündung des Giona über den Fluss gebaut ist.
Hier kommen Sie zum naturgelassenen Parco Giona, zu empfehlen vor allen Dingen mit kleinen Kindern, die hier am Kiesstrand unter dem alten Baumbewuchs auch im Schatten spielen können.





Maccagno, Parco GionaAn der Gabella ist ein weiterer Hafen und wo dann die Strasse in den Tunnel führt ist ausserhalb ein Kletterpark, der mit seiner fantastischen Lage viele Anhänger dieser Sportart von nah und fern vereint.
Weiter nördlich findet man dann noch den Strand von Ronco delle Monache und an der Grenze nach Tronzano die Zentrale des Wasserkraftwerkes Roncovalgrande, eines der imposantesten Wasserkraftwerke nicht nur innerhalb von Italien, sondern ganz Europas, das vollkommen unterirdisch in den Berg gebaut ist und immense Ausmasse hat.
Gespeist werden die Turbinen durch das Wasser des Lago D’Elios, der fast siebenhundert m höher liegt und auch durch seine zwei Staumauern wenig von seinem Charme verloren hat.Maccagno, Grillplatz im Wald Man erreicht ihn über die kurvenreiche und zum Teil enge Panoramastrasse, die erst durch Veddo (hierher der Name Valveddasca) ,dann durch Campagnano, wo man unbedingt an der kleinen Kirche von San Rocco eine Pause einlegen sollte, um das unvergessliche Panorama von Locarno bis Stresa zu geniessen... Ab Musignano geht es dann weiter zum Lago D’Elio, wo in der Nähe der Staumauer Süd ein Grillplatz eingerichtet ist.

In der Nähe der Staumauer Nord kommt man nach Monti di Bassano, Unterhalb der Staumauer geht ein Weg an dem alten Zuflusskanal entlang Richtung Forcora und Monti di Pino.
alle Bilder/Fotos von Maccagno